Kein Wort mehr verpassen

Was ist Hören?

Hören ist die Fähigkeit, Klänge in Form von Schallwellen über Vibrationen im Ohr wahrzunehmen. Sprache zu hören und zu verstehen verbindet uns mit anderen Menschen. Hören ist ein Sinn, der oft für selbstverständlich gehalten wird. Nicht so bei Bernafon. Wir setzen uns leidenschaftlich für gutes Hören ein.

Ohne ein gutes Gehör sind die Möglichkeiten zu kommunizieren und soziale Interaktionen eingeschränkt - das kann die Lebensqualität erheblich verringern. Schwerhörigkeit ist ein natürlicher Teil des Älterwerdens, wie auch zum Beispiel die Sehschwäche. Bei neun von zehn Betroffenen ist die Hörschwäche auf das Alter zurückzuführen.  

Was versteht man unter Hörverlust?

  • Hörminderung

    Die Hauptursache für Hörverlust ist die natürliche Alterung. Das Hörvermögen nimmt in etwa ab dem 30. oder 40. Lebensjahr kontinuierlich ab. Rund die Hälfte aller 80-Jährigen ist schwerhörig, mit weitreichenden sozialen, psychologischen und physischen Auswirkungen.

    hearing_loss
  • Grad des Hörverlusts

    Wie können wir unser Gehör überprüfen? Der Grad einer Hörschwäche hängt davon ab, wie laut ein Ton sein muss, um wahrgenommen zu werden. In der Praxis unterscheidet man vier Stufen: leicht, mittel, schwer und hochgradig schwerhörig.

    hearing_loss
  • Arten des Hörverlusts

    Die Schallempfindungsschwerhörigkeit wird durch die natürliche Alterung oder Lärmbelastungen ausgelöst. Rund 90% aller Hörverluste gehören in diese Kategorie. In der Regel wird sie durch Schaden am Innenohr (Cochlea) ausgelöst und kann selten medizinisch korrigiert werden. Ein Hörgerät kann in diesen Fällen helfen. 

    sensorineural_280

    Bei einer Schallleitungsschwerhörigkeit ist die Übertragung von Schallwellen im Aussen- oder Mittelohr beeinträchtigt. Sie kann medizinisch korrigiert oder durch ein Hörgerät verbessert werden.

    conductive_280

Wenn Klänge verblassen

Ein Hörverlust kann Auswirkungen auf die Lebensqualität haben, besonders wenn Hintergrundgeräusche das Sprachverstehen zusätzlich erschweren. Es ist wichtig, die Anzeichen eines Hörverlusts zu erkennen.

Haben Sie Probleme, Gesagtes beim ersten Mal zu verstehen?

Haben Sie Schwierigkeiten, in grossen Gruppen zu hören?

Haben Sie das Gefühl, Ihre Gesprächspartner nuscheln?

Bemerken Sie nicht, wenn jemand Sie von hinten anspricht?

Stellen Sie den Fernseher oder das Radio oft lauter?

Vermeiden Sie Restaurant- oder Party-Besuche?

In 3 Schritten zu Ihrem neuen Hörgerät

  • Lassen Sie Ihr Hörvermögen regelmässig testen

    Merken Sie, dass Ihr Gehör nachlässt? Ein Hörtest beim Akustiker ist schnell gemacht und schafft Klarheit.


  • Beratung vor Ort

    Kontaktieren Sie einen Akustiker. Er beurteilt Ihre Situation und ermittelt Ihren individuellen Bedarf.


  • Finden Sie eine
    passende Lösung

    Vergleichen Sie unterschiedliche Hörgeräte und entdecken Sie, welche Ausstattung zu Ihnen passt.